16.07.2019  |    Hinterlasse ein Kommentar

Ein starkes Duo im Nationalrat

Magdalena Martullo und Heinz Brand stellen sich erneut zur Wiederwahl in den Nationalrat zur Verfügung.

Magdalena Martullo gehört seit dem Jahr 2015 dem Nationalrat an. Sie ist Mitglied in der Kommission für Wirtschaft und Abgaben, wo unter anderem die Bereiche Arbeitsmarkt, Steuern, Tourismus und Landwirtschaft behandelt werden. Zu ihren prioritären Themen gehören auch das Bildungssystem und die Energiewirtschaft. Wie bekannt, ist sie Leiterin der Ems Chemie, dem grössten privaten Unternehmen in unserem Kanton, mit rund tausend beschäftigten Personen. Regelmässig wird am Standort Domat/Ems eine bedeutende Anzahl Lehrlinge – in 14 verschiedenen Berufen – ausgebildet. Ausserparlamentarisch präsidiert Magdalena Martullo den Wirtschaftsausschuss des Schweizer Verbandes für Chemie, Pharma und Biotechnik. Im Weiteren ist sie im Vorstand beim Wirtschaftsverband „Economiesuisse“.

Heinz Brand ist im Jahr 2011 in den Nationalrat gewählt worden. Dank seinem enormen Engagement und Anerkennung bei allen Parteien, ist er nun amtierender als zweiter Nationalratsvizepräsident gewählt worden. Dies bedeutet, dass er bei einer Wiederwahl im Herbst im nächsten Jahr zum höchsten Schweizer gewählt wird. Als Mitglied der Staatspolitischen Kommission sowie der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit, befindet er im Gremium über wichtige Themen. Seit jeher kämpft Heinz Brand auf politischer Ebene gegen den Asylmissbrauch durch Wirtschaftsmigranten, damit die humanitäre Tradition der Schweiz erhalten bleibt. Der gelernte Jurist betätigt sich auch als Berater und ist zudem Präsident der Brachenorganisation der Schweizer Krankenversicherer, genannt „Santésuisse“.

Magdalena Martullo und Heinz Brand haben ihr Berufs- und Privatleben so organisiert, dass ihnen genügend Zeit zur Verfügung steht, um im Parlament präsent zu sein und mit vollem Einsatz mitzuwirken. Das haben die beiden in den vergangen Jahren gezeigt. Beide werden sich auch in Zukunft für Unabhängigkeit, Eigenständigkeit und die direkte Demokratie in unserem Land einsetzen. Deshalb verdienen Magdalena Martullo und Heinz Brand eine ehrenvolle Wiederwahl in den Nationalrat am 20. Oktober dieses Jahres.

Werner Wyss, Mutten/Thusis

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.