27.11.2018  |    Hinterlasse ein Kommentar

Gedanken zum Abstimmungsergebnis SBI

Leider wurde die Selbstbestimmungsinitiative wuchtig abgelehnt. Die breite Front der Gegnerschaft liess keinen anderen Schluss zu. Wieder einmal waren alle gegen die wählerstärkste Partei der Schweiz. Für die Parteileitung und die Mitglieder stellt sich nun die Frage, soll man diesen Weg unbeirrt weiter gehen, oder ist eine Denkpause nötig, um neue Ideen und Strategien zu entwickeln. Ich bin der Meinung, dass sich die Partei für weitere Themen öffnen und sich nicht nur auf die bisherigen Kernthemen beschränken sollte. Für mich im Fokus stehen Natur und Umwelt, die ausufernden Gesundheitskosten und die soziale Gerechtigkeit. So wie in letzter Zeit kann es nicht mehr weiter gehen, wir müssen wieder auf den Pfad der Sieger zurückkehren, sei es bei Abstimmungen aber auch bei Wahlen in den Kantonen und Gemeinden. Das Image als Verliererpartei dazustehen, ist Gift für die äusserst wichtigen National- und Ständeratswahlen im kommenden Jahr.

Werner Wyss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.